Modulare Schulpraxiseinbindung als Ausgangspunkt zur individuellen Kompetenzentwicklung

Lernwerkstatt: Schulpraxis in der Religionsdidaktik

Die Lernwerkstatt hat das Ziel, das religionsdidaktische Studium weiterzuführen, indem Theorie und Praxis verbunden werden. Im Sinne eines Lernverständnisses, das nicht nur Wissensvermittlung betreibt, sondern die selbsttätige Aneignung von Wissen ins Zentrum stellt, bietet die Lernwerkstatt mit ihren Reflexionszirkeln die Möglichkeit zur Vernetzung von theologischem Studium und praxisorientierter Vorbereitung der Erteilung von schulischem Religionsunterricht.

Die Leitperspektiven zur Umsetzung der Lernwerkstatt sind:

1. Ein Instrument der praxisnahen didaktischen Ausbildung. Für die Theorie-Praxis-Verzahnung ist eine Kooperation mit Schulen geplant, um Praxisbezüge herzustellen. Lehrkräfte und Studierende können gemeinsam in der Lernwerkstatt an religionsdidaktischen Themen arbeiten. Dies führt zu einer Vertiefung fachlich theologischer, fachdidaktischer und allgemein didaktischer Kompetenzen.

2. Ein Weg zur Auseinandersetzung mit Heterogenität und Inklusion. Einen thematischen Schwerpunkt bilden Heterogenität und Inklusion. Die theologische Anthropologie besitzt Potential, Heterogenität und Inklusion zu begründen und zu fördern. Die Lernwerkstatt ist geeignet, um Theorie und Praxis der Inklusion zu verzahnen und daraus Lehr-/ Lernkonzepte für den RU zu generieren.

Die kontinuierliche Evaluation und Begleitforschung der Lernwerkstatt findet im Rahmen eines Dissertationsprojekts statt, indem u.a. die Entwicklung der studentischen Kompetenzentwicklung untersucht wird.

Projektteam:

Prof. Dr. Angela Kaupp, Prof. Dr. Markus Schiefer, Prof. Dr. Jürgen Boomgaarden, Apl. Prof. Dr. Thomas Schneider, Julian Miotk, M.A.

 

bfbf



Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01JA1605 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Ein Projekt der Universität Koblenz Landau


Prof. Dr. Angela Kaupp
Teilprojektleiterin

Universität Koblenz- Landau, Campus Koblenz
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz
Gebäude E, Raum 522

+49 (0) 261 / 287-2103

kaupp@uni-koblenz.de


mehr zur Person


Julian Miotk
Doktorand

Universität Koblenz- Landau, Campus Koblenz
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz
Gebäude E, Raum 520

+49 (0) 261 / 287-2100 (Sekretariat)

miotk@uni-koblenz.de


mehr zur Person