Modulare Schulpraxiseinbindung als Ausgangspunkt zur individuellen Kompetenzentwicklung

Arbeitstagung des Netzwerks Peer Learning an Hochschulen


Innovative Lehr-Lern-Ansätze an Hochschulen durch Peer Learning

Wann: 17.11.2017, 10-13 Uhr

Wo: Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, (Raum D 238)

Anmeldung: bis einschließlich 6. November 2017 bei Dr. Hannah Rosenberg (rosenberg@uni-koblenz.de)

Programm 

10:00

Ankommen

10:15 Begrüßung und Einführung in die Arbeitstagung
10:30 Mehr als nur Lernerfolg – Peer Learning als Element der Persönlichkeitsentwicklung (Dr. Ulrike Gerdiken, Operative Leitung Frankfurter Akademisches Schlüsselkompetenztraining, Goethe-Universität Frankfurt am Main)
11:15 Ansätze einer Peer Learning-orientierten Theorie-Praxis-Verknüpfung in der Lehrer*innenbildung (Dr. Hannah Rosenberg, Projekt MoSAiK, Universität Koblenz-Landau & Dr. Nadine Schallenkammer, Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung, Goethe-Universität Frankfurt am Main)
12:00 Kaffeepause
12:15 Kurze oder lange Leine – Leinen los? Eigenverantwortung von Peer-Tutor*innen und Qualitätsstandards in Peer-Formaten 
(Katja Kraft, Zentrum für Schlüsselkompetenzen und Forschendes Lernen (ZFSL), Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder))

Weitere Informationen

Hier klicken

bfbf



Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01JA1605 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Ein Projekt der Universität Koblenz Landau

Weitere Informationen

Hier klicken