Modulare Schulpraxiseinbindung als Ausgangspunkt zur individuellen Kompetenzentwicklung

Ringvorlesung: Inklusion und Heterogenität - Herausforderungen für die Lehrerbildung

17.03.2017, UNIVERSITÄT KOBLENZ-LANDAU, CAMPUS KOBLENZ

Vortrag: Aufgaben von Lehrkräften in inklusiven Bildungssystemen – als Querschnittsthema

Referentin: Conny Melzer


Wann: 17. März 2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Wo: Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, D239

Viele Professionalisierungsmodelle haben klare Vorstellungen von Lehrer*innenkompetenzen, die teils theoretisch fundiert, teils auch empirisch abgesichert sind. Kompetenzen umfassen dabei sowohl kognitive als auch affektive Aspekte und beziehen sich auf die Verbindung von Wissen und Können zur Bewältigung von Anforderungen. Doch welches Wissen und Können, welche Kompetenzen benötigen Lehrkräfte, um die Herausforderungen eines inklusiven Schulsystems bewältigen zu können? Vor welche Aufgaben werden die Kolleginnen und Kollegen gestellt? Der Vortrag nähert sich diesen Fragen und versucht dabei sowohl Kooperationsaspekte im Team arbeitender Lehrkräfte zu beachten als auch die aktuelle Diskussion in Bezug auf die Ausbildung angehender Lehrkräfte unterschiedlicher Lehrämter in den Blick zu nehmen.

bfbf



Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01JA1605 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Ein Projekt der Universität Koblenz Landau