Verfügbarkeit schulpraktischer Elemente

Inhalt dieses Aufgabenbereiches innerhalb des Zentralprojektes ist die Einbindung schulpraktischer Elemente in die Lehrerbildung mittels Unterrichtsvideografie, evidenz-basierten Methoden der Unterrichtsdiagnostik sowie in Verbindung mit den Schulpraktika. Ein zweisemestriges Lehrangebot zur schulform- und fachunabhängigen Anleitung der Studierenden zum konstruktiven Umgang mit Heterogenität und zugehöriger Gestaltung und Analyse von Lehr-Lern-Prozessen mittels Unterrichtsvideografie ist vorgesehen. Es geht damit um die Reflexion einer Praxis zum Zwecke der Ausbildung für diese Praxis anhand von Protokollen dieser Praxis. Die Bereitstellung, Betreuung und Auswertung von Feedback-Instrumenten und Videovignetten für Praxisanteile von Lehrveranstaltungen ist eine der Hauptaufgaben dieses Schwerpunktes. Die Einbindung einer zu verwaltenden MoSAiK internen Videofalldatenbank in das universitätsübergreifende Programm Panopto ist dafür auch in Kooperation mit den Studienseminaren geplant. Der Ankauf, die Verwaltung und Pflege anwendungsfreundlicher Videotechnik für die Zielgruppen und Projektmitarbeiter*innen findet ebenso statt, wie die Unterstützung der Einbindung passender Programme in die videobasierte Lehrerbildung und in die forschungsbasierte Videographie innerhalb des Projektes.

 

AnsprechpartnerInnen
 
Grieshaber

Dr. Christian Grieshaber

cgrieshaber@uni-koblenz.de

Diese Einheit des Zentralprojekts wird in der zweiten Projektphase fortgeführt. Nähere Informationen zur Arbeit in der zweiten Förderphase finden Sie hier.