TP 15 – Sonderpädagogische Beratung in der inklusiven Schule (SoBiS)

Der Auf- und Ausbau inklusiver Bildungssysteme stellt neue Aufgaben an die Lehrkräfte aller Schularten und -formen und die Frage, welche Kompetenzen Lehrkräfte in inklusiven Bildungssystemen benötigen. Inklusive Schulentwicklung erfordert die Erweiterung der Rolle der sonderpädagogischen Lehrkraft, ihr Beruf innerhalb eines inklusiven Schulsystems umfasst in wesentlich geringerem Maß das Unterrichten, als vielmehr die Beobachtung und Diagnostik, die Unterrichts- und Förderplanung sowie die Beratung von Kolleg*innen, Eltern und Schüler*innen (Lindmeier & Lindmeier 2018, Grummt 2019).

Das Teilprojekt „Sonderpädagogische Beratungskompetenz in inklusiver Schule“ (SoBiS) entwickelt, erprobt und evaluiert ein phasenübergreifendes Beratungsprofil, das über alle drei Professionalisierungsphasen der Lehrkräfteausbildung (Universität, Studienseminar, Pädagogisches Landesinstitut) hinweg vermittelt wird (Spiralcuriculum). Auf der Basis theoretischer Modelle von Beratungskompetenzen (Mc Laughlin 1999; Schwarzer & Buchwald 2006; Hertel & Schmitz 2010), der drei Kernkompetenzen für die inklusive Bildung nach der European Agency for Development in Special Education Needs and Inclusive Education (EA 2012) und dem systemisch-lösungsorientierten Beratungsansatz (Baeschlin & Baeschlin 2004; Bamberger 2015; Barthelmess 2016) wurde in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aller drei Phasen der Lehrkräfteausbildung ein sonderpädagogisches Beratungskonzept konzipiert und iterativ fortentwickelt. 

Die Kombination aus systemisch-lösungsorientierten Beratungskompetenzen, sonderpädagogischer Expertise und strukturellem Wissen stellt die Grundlage des Spiralcurriculums und zugleich die Basis dar, um mit den Konditionen des inklusiven Schulalltags arbeiten zu können.

Saeulen Grafik

Ziel ist es, theoriegeleitete Kenntnisse und Fähigkeiten zur systemisch-lösungsorientierten Beratung, Kommunikation und Teamarbeit unter Einbezug von Beobachtung, Gestaltung und Reflexion pädagogischer Prozesse zu erwerben, um insbesondere den beraterischen Anforderungen in unterschiedlichen inklusiven schulischen Settings besser gerecht werden und inklusive Entwicklungen gemeinsam schulartübergreifend  gestalten zu können.

Dieses Teilprojekt wird aus der ersten Projektphase fortgeführt. Nähere Informationen zur Arbeit des Teilprojekts in der ersten Förderphase finden Sie hier

 

Literatur

Baeschlin, K. & Baeschlin, M. (2004). Fördern und Fordern, „Einfach aber nicht leicht“, Schriftenreihe, Winterthur: ZLB - Zentrum f. lösungsorientierte Beratung. Verfügbar unter http:// www.loa-training.ch [01.10.2020].

Bamberger, G. G. (2015). Lösungsorientierte Beratung (5., überarb. Aufl.). Weinheim, Basel: Beltz.

Barthelmess, M. (2016). Die systemische Haltung: Was systemisches Arbeiten im Kern ausmacht. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Europäische Agentur für Entwicklungen in der sonderpädagogischen Förderung (2012). Ein Profil für inklusive Lehrerinnen und Lehrer. Odense, Dänemark. Verfügbar unter http://www.european-agency.org/agencyprojects/Teacher-Education-for-Inclusion [28.09.2020].

Grummt, M. (2019). Sonderpädagogische Professionalität und Inklusion. Studien zur Schul- und Bildungsforschung: Bd. 78. Wiesbaden: Springer VS.

Hertel, S. & Schmitz, B. (2010). Lehrer als Berater in der Schule und Unterricht. Stuttgart: Kohlhammer.

Lindmeier, C. & Lindmeier, B. (2018). Professionalisierung von Lehrpersonen. In T. Sturm & M. Wagner-Willi (Hg.), Handbuch schulische Inklusion (S.267–282). Stuttgart:Verlag Barbara Budrich; UTB.

McLaughlin, C. (1999). Counselling in school. Looking back and looking forward. British Journal of Guidance and Counselling, 27 (1), 13-23.

Schwarzer, C. & Buchwald, P. (2006). Beratung. In Krapp, Andreas & Weidenmann, Bernd (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 575-612). Weinheim: Beltz.

Lehrpreis

weiterlesen

Termine

weiterlesen
Dr. Ute  Waschulewski

Dr. Ute Waschulewski
Teilprojektleiterin

Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Xylanderstr. 1
76829 Landau
Raum 2.17

+49 (0) 6341 280-36726

wasch@uni-landau.de

Sabine Marschall

Sabine Marschall
Projektmitarbeiterin

Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Xylanderstr. 1
76829 Landau
Raum 3.22

+49 (0) 6341 280-36758

marschall@uni-landau.de

Kerstin Wallinda

Kerstin Wallinda
Projektmitarbeiterin

Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Xylanderstr. 1
76829 Landau
Raum 1.02

+49 (0) 6341 / 280 36767

Dipl.-Päd. Esther Würtz

Dipl.-Päd. Esther Würtz
Projektmitarbeiterin

Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Xylanderstr. 1
76829 Landau
Raum 1.02

+49 (0) 6341 / 280 36763

wuertzesther@uni-landau.de